DI Horst Leitner

Büro für Wildökologie und Forstwirtschaft e.U.

Anton-Gassner-Weg 3

9020 Klagenfurt am Wörthersee

Sie haben eine Frage?

Wildökologisches Regionalprojekt Gerlitzen-Mirnock

Das Projekt "Wildökologisches Regionalmanagement Gerlitze - Mirnock wurde im Mai 2019 von der Agrarmarkt Austria genehmigt. Die genauen Projektinhalte und Ziele sind weiter unten beschrieben. Hier soll der jeweile aktuelle Projektstand und die laufenden Arbeiten monatlich aktualisiert dargestellt werden. Für Rückfragen stehen BJM Wolfgang Oswald als Projektkoordinator oder Horst Leitner als Projektbearbeiter gerne zur Verfügung.

Projektstand aktuell

Oktober 2019

Die Zäune für die Vergleichsflächen werden errichtet. Direkt im Anschluss erfolgt die Ersterhebung. Gleichzeitig wird mit den jeweiligen Jagdausübungsberechtigten Kontakt aufgenommen und die Installierung von 30 Fotofallen im Untersuchungsgebiet besprochen.

Zusätzlich werden vier Standorte für die Besenderung von insgesamt 20 Stück Rotwild gesucht.

 

September 2019

Erste Vorbereitung für die Errichtung von 50 Vergleichsflächen (gezäunte und ungezäunte Flächen mit 6 mal 6 Meter) werden getroffen. Der Kontakt mit den Grundeigentümern wird hergestellt.

 

Mai - September 2019

Gemeinden, Hegeringe, Jagdgebiete werden über die Genehmigung informiert.

 

Mai 2019

Das Förderprojekt wird von der Agrarmark Austria genehmigt.

Inhalt und Ziele

Ziel des Projekts ist es, ein ausgewogenes Wald-Wild-Verhältnis und damit stabile Wälder und gesunde Wildpopulationen zu erhalten bzw. zu erlangen. Durch die Betrachtung der Wald-Wild-Situation auf insgesamt 32.000 ha in sieben Gemeinden und in über 60 Jagdgebieten kann man den Lebensraumansprüche des Rotwildes gerecht werden und gemeinsame Managementstrategien entwickeln. Das Projekt entspricht den Zielen des Forst&Jagd-Dialogs und ist mit der gewählten Untersuchungsraumgröße bei den wesentlichen umsetzenden Akteuren angekommen.

Eine detaillierte Projektbeschreibung finden sie hier.